UNFALL! Was nun?

 

Wenn Sie unverschuldet mit Ihrem Fahrzeug in einen Unfall verwickelt wurden sollten Sie, sofern der Schaden für Sie als Laien erkennbar über ca. € 750,- liegt, in Ihrem eigenen Interesse schnellstens einen Gutachter Ihrer Wahl beauftragen.

 

Ihnen als Geschädigten steht es grundsätzlich frei, zur Beweissicherung und zur Feststellung des Gesamtschadens einen Sachverständigen zu beauftragen. Nur so können Sie sicher sein, dass Ihre Schadenersatzansprüche in voller Höhe anerkannt werden.

 

Die Beweispflicht liegt bei Ihnen und nur so können Sie Ihre Rechte auch in vollem Umfang wahrnehmen.

 

Schon im Interesse Ihres Geldbeutels sollten Sie auf eine vollständige und schnelle Schadensregulierung aus sein.

 

Schon mal was vom „merkantilen Minderwert“ oder der „130 Prozent Regelung“ gehört?

 

Nein?

 

Ein unabhängiger Gutachter wird Ihnen das verständlich erklären, die gegnerische Versicherung eher nicht.

 

Sie haben ein Recht darauf nach einem Unfall so gestellt zu werden, als wäre das Ereignis nicht eingetreten.

 

Bestehen Sie darauf und lassen Sie sich von Fachleuten dabei helfen, als Nichtfachmann ist das alleine nicht zu bewerkstelligen!